Waagenbau Shop

Archiv | Aktuelle Termine Mai 2017 | Vorschau Juni 2017

Donnerstag, 24.03.
10 Jahre MFOC
MAMOLENGO VS. BUCCANEER (Wevie Stonder - HH)
ND_BAUMECKER (Freundinnen Records - Berlin)
CHRIS DE LUCA (!K7/ Funkstörung - Berlin)
KISS KISS BANG BANG (Stora Reords - HH)
CHRISTIAN HARDER (Wonder Records - HH)
MODESELEKTOR (Bpitch Control - Berlin)
TOBIAS LAMPE (MFOC/ Superstition - HH)
INTRICATE (Spezialmaterial - Zürich)
ROB HALL (Skam Records - Manchester)
MOVE D (Source Records - Heidelberg)
VIKTOR MAREK (8Doogymoto - HH)
CIO (Spezialmaterial - Zürich)
N>E>D (Warp Records - London)
CARSTEN MEYER (Erobique - HH)
SUPERDEFEKT (MFOC - HH)
RÜFTATA110 (MFOC - HH)
SST (!K7 Records - HH)
DL DSL (G-Stone - HH)
LAWRENCE (Dial - HH)


10 JAHRE MFOC UND 20 ARMLEUCHTER
Vor 5 Jahren hieß es: Kindergeburtstag mit Koze, das war auf der MS Stubnitz und schon mal sehr gut. Vor 4 Jahren feierte man ‚600 Jahre MFOC', und zu den Feierlichkeiten, die einen Monat dauerten, wurde Jamie Lidell erstmalig in Hamburg eingeführt und Jimi Tenor kam auf ein Konzert mit seiner Drei-Mann-Big-Band vorbei. Drei Jahre ist es her, dass mit den Future Fuckers, die nämlich das Hauptpublikum sind und immer Bock auf geile Gegenwarts-Action haben, "MFOC wird 7 Lichtjahre entfernt" begangen und harte Bande zum Shitkatapult geknüpft wurde, die seit dem an inniger Strangulation nur zunehmen konnte (T.Raumschmiere und Peter Grummich kommen im Pudel gratulieren). Vorletztes und letztes Jahr feierte man hauptsächlich intern, weil es extern so kalt war.

Mit weit mehr als 10 Namen im Line-Up brennen genug Armleuchter für eine experimentelle Mayday auf zwei Bühnen anlässlich des 10jährigen Bestehens der "Mother Fuckers On Cunt", wie MFOC von seinem überwiegend weiblichen Publikum aller Altersringe dankbar genannt wird. Passend zur Stimmung haben sich die beliebten Pleitiers rund um die Lampenschirmherren Ralf Rüftata Köster und Tim Superdefekt Lorenz besonders hoch verschuldet. ND_Baumeckers Ticket Berlin-Hamburg kostet fast die Freundschaft, während Chris "isch abe gar keine Auto" de Luca, die Bessere-im-Bett-Hälfte von Funkstörung, direkt vor der Tür parken darf. Die Pferde-Funketeers Kiss Kiss Bang Bang sowie Carsten Meyer gehen zum gleichen Tierarzt, nämlich Dr. Ed, wobei DJ SST und DJ DSL nur drei Buchstaben ihr eigen nennen können, ganz im Gegensatz zu Lawrence und Tobias Lampe. Christian Harder und Viktor Marek spielen in einer Band namens "The Boy Group", was schlimmer ist als es klingt, hier jedoch solo, was linguistisch allein bemerkenswert ist. Move D und vor allem die Wevie-Stonder-Band Mamolengo versus Buccaneer do cack music for monkeys, nur wen störts? Zum Schluss einen Dank an Cio und Intricate aus Zürich: die sind nämlich so reich. dass sie alle Unannehmlichkeiten per Überweisung neutralisieren wollen und können. Soviel zum musikalischen Teil des Abends. Der Rest wird Geschichten, an die man sich kaum am nächsten Tag erinnern wollen wird, nachdem Blackdata das Licht ausgemacht haben.


www.mfoc.de