Waagenbau Shop

Archiv | Aktuelle Termine September 2017 | Vorschau Oktober 2017

Donnerstag, 15.09.
assoto - live special -
Tré Hardson, Fatlip, Omni
(Los Angeles, USA)


Die in Los Angeles ansässigen Tré Hardson & Fatlip starteten ihre Musiker-Karrieren Ende der 80er als Mitglieder der Dance/Rap-Gruppe 242, die sich aber schon kurze Zeit später in The Pharcyde umbenannte.

Mit The Pharcyde, eine der einflussreichsten HipHop-Bands der 90er Jahre, releasten sie 1992 das Debütalbum "Bizarre Ride II: The Pharyde", das mit Hits wie "Passing Me By" und "Ya Mama" gespickt war und binnen kürzester Zeit Gold-Status erreichte. Nach erlebnisreichen Tourneen mit Gruppen wie De La Soul & A Tribe Called Quest veröffentlichen The Pharcyde 1994 ihr legendäres zweites Album "LabCabinCalifornia" mit den Klassikern "Runnin’" und "Drop" – Perlen, die bis heute eigentlich auf jeder guten HipHop-Party zum Repertoire gehören.

Mit 450.000 verkauften Kopien markierte "LabCabinCalifornia" eindeutig den Höhepunkt in der Band-Historie; schon wenig später kam es zu internen Differenzen, in Folge dessen Fatlip als Erster der Band den Rücken kehrte und Tré Hardson ab Mitte 2000, nach einem weiteren Pharcyde-Album ("Plain Rap"), das übrigens auf dem Fanta Vier-Label Four Music veröffentlicht wurde, ebenfalls seiner Solokarriere frönte.

Tré Hardson performte nach seinem Ausstieg bei Pharcyde fast ausschließlich mit Live-Musikern und erklärte sich zum Ziel, musikalische Genre-Grenzen zu überwinden. 2002 erschien dann sein Solo-Debüt "Liberation", auf dem u.a. MC Lyte, N’Dea Davenport (Brand New Heavies), Kim Hill & Saul Williams als Gäste vertreten waren. Sein neues Album "Slim Kid Tré’s Café" ist noch für dieses Jahr angekündigt.

Im Gegensatz zu Tré konnte Fatlip sich bis dato noch nicht durchringen, sein erstes Solo-Album zu veröffentlichen. Der schon zu Pharcyde-Zeiten als etwas druchgeknallt geltende Lip, der sich auch gern als "The Loneliest Punk" bezeichnet, brauchte vier ganze Jahre, um sich auf seinen Weidereintritt ins Rap-Geschäft vorzubereiten. Zwar gab es hier und dort einzelne Veröffentlichungen; sein erstes Solo-Album "Whats Up Lip? For Real" indes wird nun im August 2005 auf Delicious Vinyl, dem legendären West Coast-Label, auf dem auch schon die großen ersten beiden Pharcyde-Alben erschienen, veröffentlicht.

Support erhalten die West Coast-Schwergewichte an diesem Abend von Omni. Der ebenfalls aus LA kommende Rapper entschloss sich Mitte der 90er, unter Einfluss des Golden Era-West Coast-Sounds der Pharcydes, Souls Of Mischiefs oder Dogg Pounds, sich professionell dem Rap zu widmen.

Das Solodebüt "Funkdafied Freddy" erschien 2001 auf dem belgischen B9000-Label. Sein zweites Album "Burgundy Brown" wurde 2003 unabhängig veröffentlicht. Mehr Beachtung fand aber seine Zusammenarbeit mit UK-TripHop-Veteran Tricky, mit dem er einige 12"s veröffentlichte. Das neue Omni-Album "Ballyhoo" ist für den 20. September 2005 angekündigt und wird auf Ariel Records erscheinen.


Einlass: 22 Uhr
Eintritt Konzert + After Show-Party: 14 Euro
Eintritt After Show-Party: 8 Euro

www.flyingbaboon.com
www.omniblx.com
fatlip.deliciousvinyl.com
www.deliciousvinyl.com


BildBild