Waagenbau Shop

Archiv | Aktuelle Termine Dezember 2017 | Vorschau Januar 2018

Freitag, 02.06.
baubau
Tom Clark ( Highgrade I Watergate I Berlin )
Format B live ( Highgrade I Berlin )
Hoshi ( Motion 040 I Hamburg )


Tom Clark betreibt das Label Highgrade und ist fester Bestandteil der Berliner Musik Szene. Eine Stadt, die ebenso wie Tom, für ihren musikalischen Output weltweit bekannt ist. Schon 1992 fing alles an. TOM CLARK entdeckte seine Liebe fürs
Plattenmixen. Schnell bekannt und beliebt wurde er als Resident im legendärenE-Werk. Seitdem hat er unzählige Male in praktisch allen Clubs der Stadt
aufgelegt vom Tresor über die Pfefferbank, Watergate bis zum Sternradio. Sein Label Highgrade Records trug dazu bei, einen neuen und frischen Sound für die Stadt zu kreieren. Mit über 100 Bookings jährlich ist Thomas einer der gefragtesten DJs in Berlin und seit mehr als zehn Jahren lassen seine eigenen Produktionen und DJ-Sets die Tanzflächen der ganzen Welt auflodern. In Berlin ist er regelmässig im Watergate und in der Panorama Bar zu bewundern, wo er mit seinem Style, irgendwo zwischen
deep minimal tech/house, detroit techno, electro and back to house, die Leute zu tanzen bringt.


Format:B formatiert nicht euer Laufwerk B aber vielleicht Euren Dancefloor in eine zuckende tanzwütige Menschenmasse. Format:B das sind Jakob und Franziskus.
Jakob ist gebürtiger Berliner, genauer Kreuzberger. Wie alle guten Eltern wollten auch seine, dass Sohnemann ein Instrument spielt. Erst als sie es nach 15 Jahren erschöpft aufgaben, wollte Jakob ein Bass, weil Bassisten nie viel reden und trotzdem immer die coolsten in der Band sind. So hat er dann fleißig geübt und in zahlreichen Bands von Hardcore über Funk bis Jazz gespielt. Sein Problem: er fand Techno-Partys cooler als Rockkonzerte. So ging er nebenbei verstohlen Techno-Platten kaufen und dachte sich: "Das kann ich auch!" Also legte er sich schnell einen überteuerten Atari St40 und nen billigen Synthie zu, um noch schneller
festzustellen, dass es die Jungs aus Detroit doch irgendwie besser drauf hatten. So musste der erste richtige Rechner her, weil man um das Jahr 2000 gerade erst etwas mit Rechnern und Musik anfangen konnte und Jakob auch richtig anfangen wollte.

Franziskus stammt aus dem beschaulichen aber umso raueren Erfurt. Trotzdem begann seine musikalische Odyssey im Alter von 6 Jahre am Klavier. Dieseerstreckte sich dann weiter über die üblichen Verdächtigen wie Michael Jackson, die Pet Shop Boys bis hin zum Hardcore. Ein denkwürdiges Ereignis sollte ein zufälliger Besuch im E-Werk 1993 werden, welches sein Herz ab da an im 4/4- Takt schlagen ließ. 3 Jahre später wurde Franziskus Resident DJ bei der berüchtigten
Subground Lighthouse Afterhour, woraus zahlreiche weitere Bookings resultierten. Irgendwann in dieser Zeit lief Franziskus auch Tom Clark über den Weg, was später noch wichtig werden sollte.

Die Wege von Franz und Jakob kreuzten sich während ihres Tontechnikstudiums. Die beiden konnten sich gezwungenermaßen gar nicht übersehen, da der Rest der Kommilitonen durchweg langhaarige Hardrocker waren. So beschloss man nach ein paar längeren Berliner Nächten was zusammen zu machen. Das Resultat war schnell der ausweglose Plan das Projekt Format:B ins Leben zu rufen.

Was folgte war der erste Format:B Gig im Casino Sommercamp im Herbst
2004 und Franz alte Techno-Bekanntschaft Tom Clark kam auf den Format:B
Plan.


00.00 h


Bild
Bild