Waagenbau Shop

Archiv | Aktuelle Termine Februar 2017 | Vorschau März 2017

Mittwoch, 30.04.
tanz in den mai
hiphop, rio baile funk, r&b and all styles dancehall®gae


mit den furiosen eintänzern

dj dsl (sound supporters hh/wien)

daniel haaksman(man recordings /berlin)

joscha (bushfire sound)

queen doreen (reggaehaúsen)


30.04.2008 * ab 22h * 10EUR *


DJ DSL, in Hamburg lebender Wiener, der seit fast 2 Jahrzehnten die Ohren der
Sound-Feinschmecker in Sachen Hip Hop, Funk, R&B und Dancehall verwöhnt und
eine ihn verehrende Fangemeinde innerhalb der Plattendreher-Community hat,
veröffentlichte 2002 sein erstes eigenes Album, schlicht ”#1” betitelt, auf dem
G-Stone Label (Kruder&Dorfmeister) beheimatet. Hier ist per Konserve das zu
hören, was er sonst in den Clubs der Welt anrichtet. Sorgfältig sezierte dicke
Beats, geradezu minimale Strukturen, aber eben genau portioniert und mit so
viel Seele versehen, dass ein Set von DJ DSL wirkt wie eine klassische Soul-
Platte. Uplifting, magisch, basstark. Eben "super-leiwand”, wie der Wiener
sagen würde. In Hamburg ist er neben seinem regelmässigem Pudeltermin vor allem
auch durch die Sound Supporter Parties im Clubheim des FC St. Pauli bekannt,
wo er als Veranstalter und DJ fungiert.


Daniel Haaksman (man recordings / berlin)


Daniel Haaksman ist ein vielbeschäftigter DJ, Produzent und Labelmacher. Als DJ
spielt er einen Clubtauglichen Mix aus Hip Hop, Baile Funk, Baltimore, Kuduro,
Dancehall oder Electro Funk und kennt eigentlich nur eine Regel: Ein DJ muss
für Party sorgen. Mit seinem Bruder Felix remixte er offiziell Ray Baretto,
Gotan Project, Shantel, Stereotyp, Rodney Hunter u.a., als Produzent und
Compiler hat Haaksman die Genre definierenden Compilations "Rio Baile Funk
Favela Booty Beats" auf Essay Recordings zusammengestellt, und damit die
Rumpel-Beats aus den Favelas von Rio de Janairo einem weltweiten Publikum
nahegebracht. Seit 2005 betreibt der Berliner Enddreissiger, der auf eine bald
zwanzig jährige DJ-Karriere zurückblicken kann, darüberhinaus das Label Man
Recordings, auf dem er Baile Funk und funky DJ-Futter von Big Names wie Diplo,
Crookers, Sinden+Herve, Switch, Bonde Do Role, Stereotyp, Edu K, MC Gringo
u.v.a.m veröffentlichte. Im März 2008 releast er gemeinsam mit DJ Beware und DJ
Sandrinho das DJ-Album "Rio Baile Funk Breaks".
Joscha (bushfire sound / hamburg)


Seit der Gründung des Soundsystems im Frühjahr 2001 in Hamburg, ist es erstes
Ziel der Crew, dem Publikum alle Facetten von Reggae und Dancehall zu
präsentieren. Von Rocksteady bis Rub A Dub, von Dancehall bis hin zu Soca,
haben alle Styles Ihren Platz in einer Selection von Bushfire Sound.
Im Rahmen diverser Reisen nach Jamaika, New York und London, konnten die
Mitglieder von Bushfire Sound eine Vielzahl an Erfahrungen in der Reggae- und
Soundsystemwelt sammeln.
Diese Reisen führten ebenfalls zu zahlreichen Kontakten zu Artists und Sounds
weltweit, und natürlich zu einer erlesenen Auswahl an Spezialaufnahmen, so
genannter Dubplates, die Bushfire Sound sein eigen nennt und die Bushfire Sound
so einzigartig machen. In 2006 konnte sich Bushfire mit diesen exklusiven
Aufnahmen beim "Dancehallmusic.de E-Clash" gegen über 50 andere Sounds
durchsetzen und wurde zum "E-Clash Champion 2006/2007" erklärt.


Queen Doreen (reggaehausen)


Hamburger Kernkompetenz für "all things Reggae". Seit 1993 beschallt die Elb-
Aristokratin (Mitglied des Veranstaltungskollektivs Sistars, der Soundsystems
Irie Hifi Sound, Shantytown und Double D.) u.a. den Mojo Club, das Powerhouse
und die Rote Flora mit einer königlichen Selection aus Roots, Dancehall, Studio
1, Rockers und Dub.


Bild
Bild