Waagenbau Shop

Archiv | Aktuelle Termine Oktober 2019 | Vorschau November 2019

Freitag, 04.10.
Lost Boyz (new York - USA) live im Waagenbau // danach: TSCHÜSS SOMMER RAUSCH UNTERM STERNENGEWÖLBE - 3Floors
Lost Boyz - live im Waaagenbau
Support: Leroy Menac, DJ Da Wizard

präsentiert von "Hip Hop is..." & "say say • soulful hip-hop radio" say-say.de

Einlass / Beginn: 19:00 / 20:00
VVK: 18€ im Vorverkauf (zzgl. Gebühren) bei JustFitteds, Feldstr. 31, 20357 Hamburg
Eventbrite: www.eventbrite.de

Die Band veröffentlichte 1995 ihre Debüt-Single Lifestyles of the rich & shameless, die bei den Billboard Hot 100 auf Platz 91 gelangte. Nach der Single bekamen die Mitglieder der Gruppe einen Plattenvertrag bei Uptown Records. Für den Soundtrack zu dem Film Hip Hop Hood – Im Viertel ist die Hölle los steuerten sie das Lied Renee bei, das später auch auf dem Album 1996 veröffentlichten Album Legal Drug Money war. Die Single erreichte, ebenso wie das Album, den Goldstatus der RIAA und kam auf Platz 33 der Billboardcharts. Dies war die erfolgreichste Single der Gruppe. Das Lied thematisiert den Schmerz, der durch den Tod der Freundin bei einer zufälligen Schießerei entsteht. Aus demselben Album wurden auch die Singles Music Makes Me High, Jeeps, Lex Coups, Bimaz & Benz und Get Up ausgekoppelt. Das Debütalbum selbst erreichte Platz 6 der Charts.

Das zweite Album Love, Peace & Nappiness wurde 1997 veröffentlicht und erreichte Goldstatus. Die einzige Single aus dem Album, Me & My Crazy World, erreichte Platz 52 der Billboardcharts. Nach dem Tod von Freaky Tah kam mit LB IV Life das letzte reguläre Release der Gruppe auf den Markt. Es konnte nicht an alte Erfolge anknüpfen. Die Gruppe löste sich anschließend auf. 2005 kam das Best-Of-Album Lost Boyz Forever auf den Markt.

Mr. Cheeks veröffentlichte drei Soloalben John P. Kelly (2001), Back Again! (2003) und Ladies And Ghettomen (2004). Mit der Single Lights, Camera, Action! aus dem ersten Soloalbum erreichte er Platz 14 der Popcharts. Er war auf der von Timbaland produzierten Single Jump off von Lil’ Kim zu hören, die 2003 in den USA Platz 16 und in Deutschland auf Platz 78 erreichte.

Nach dem Mord an Freaky Tah nach einer Geburtstagsparty löste sich die Gruppe 1999 auf. Daher freuen wir uns besonders, dass sie uns im Bau besuchen!


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

🌴🌴🌴 TSCHÜSS "SOMMER RAUSCH" UNTERM STERNENGEWÖLBE #5 🌴🌴🌴
Der Herbst kommt, wir sehen uns nächsten Sommer ♥
🐬 Freitag 04.10 - Waagenbau
🐬 3 Floors


🍉 Techno 🍉 Schneckno 🍉 Downtempo 🍉 TechHouse 🍉 House 🍉 Disco 🍉 Funk 🍉

🌈 DAN BURI ( BAR25, Neverest Rec. )
🌈 FELIPE ALEMAIS ( WhatizHouse - Santo Domingo )
🌈 LUI FLORES ( PhantomDeck, Tanama Rec - Santo Domingo )
🌈 LE.FU ( Südpol )
🌈 VABU ( Harmonie im Bassgewitter )
🌈 DISCOSCHORLE ( Trippy Code, Lauter Unfug, Cosy )
🌈 SURREAL ( Südpol, PARA )
🌈 KAH.DIR ( Untitled )
🌈 SAMER K ( untitled )
🌈 NEECO ( Verflixt & Zugedröhnt )
🌈 HAFENKANDE ( Katz&Kauz )
🌈
🌈
🌈
🌈


.... & jeden Tag kommt ein neuer Act dazu ♥
Einlass: 19:00 | Beginn: 19:00

Bild
Bild